Investoren finden – welcher Investor kommt für wen wann infrage?

In Deutschland wagen immer mehr den Schritt in die Selbständigkeit: jährlich werden rund 300.000 gewerbliche Unternehmen neu gegründet, etwa 393.000 Freiberufler starten in Vollzeit und 522.000 als Nebengewerbe in die unternehmerische Selbstständigkeit.[i] Neben einer Geschäftsidee, viel Kreativität und Mut ist auch ein entsprechendes Kapital erforderlich. Nicht immer eignet sich ein klassischer Kredit für Selbständige der Hausbank, bzw. sind die Voraussetzungen hoch. Kein Wunder, dass dann nach Investoren gesucht wird. Wer heutzutage Investoren finden möchte, hat so viel Auswahl wie noch nie zuvor: Business Angel, Accelerator, Company Builder oder Venture Capital. Doch bei dieser Flut ist es gleichzeitig auch sehr schwer, den richtigen Investor bzw. Partner zu finden. Wir erläutern daher, auf was zu achten ist.

Investoren finden auf dem Privatkapitalmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Investoren finden auf dem Privatkapitalmarkt

Welcher Investor kommt für wen infrage?

Primär muss sich der Existenzgründer entscheiden, ob er mit einem Investor zusammenarbeiten möchte, der einen Kredit von Privat stellt oder direkt in das Unternehmen in Form einer Teilhaberschaft o.ä. investiert.

Die Wahl des richtigen Investors ist nicht leicht, die Angebote unterscheiden sich hinsichtlich der zur Verfügung gestellten Mittel und der Leistung. Besonders wichtig für die Auswahl ist die Höhe der Förderung. Generell sind drei Komponenten für die Wahl wichtig:

  • die Größe des benötigten Investitionsbedarfs
  • der Partizipationsgrad des Investors
  • der Zeitpunkt des Kapitalbedarfs

Dabei ist zu beachten, dass die benötigten Finanzmittel in der Regel umso mehr steigen, je mehr der Wachstumsprozess des Unternehmens bereits fortgeschritten ist. Allerdings ist es auch so, dass Investoren zu einem späteren Zeitpunkt der Gründung auch bereit sind höhere Mittel zur Verfügung zu stellen, da eine bessere Bewertung möglich ist und viele Gründungsrisiken bereits durch die gewonnenen Erfahrungen reduziert wurden. Mit steigendem Finanzierungsbedarf nimmt die Unterstützung in Sachen Know-how, Netzwerk und Partizipationsgrad ab. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Venture Capital mit weniger Mentoring eingeht als beispielsweise ein Business Angel.

Investoren finden: Welcher Investor für wann?

In einer frühen Gründungsphase, der sogenannten Early Stage, sind meistens nur eine vage Geschäftsidee und ein Gründungsteam vorhanden. Daher ist solch ein Investment für den Finanzierer mit einem entsprechend hohen Risiko verbunden, da es noch an der Wertschöpfung und der Marktkenntnis fehlt. Die Bewertung fällt dementsprechend niedrig aus und daher ist es zu diesem frühen Zeitpunkt erforderlich, für eine kleinere Kapitalsumme viele Firmenanteile abzugeben. Aus diesem Grund werden solch frühe Finanzierungen überwiegend von Inkubatoren, Acceleratoren und von den Business Angels getragen. Alle vorgenannten bringen keine hohen Kapitalsummen auf, unterstützen aber durch Mentoring. Somit ist ihr Partizipationsgrad höher und erstreckt sich weit über eine Finanzierung hinaus.

Mit steigender Marktzugehörigkeit kann ein Unternehmen auch eine gewisse Wertschöpfung vorweisen und besitzt ein wachsendes Verständnis für das eigene Geschäft, aber auch für Umsatzsteigerungen, Sicherheiten und Assets, wie beispielsweise Kapital. In der späteren Phase, der sogenannten Later Stage, sinkt das Unternehmensrisiko, während der Finanzierungsbedarf steigt. In solch späteren Finanzierungsphasen sind es nicht mehr die Business Angels, Acceleratoren und Inkubatoren, die entsprechend investieren, sondern vielmehr Venture-Kapitalgeber, die über ein sehr breites Kontaktnetzwerk verfügen und größere Kapitalmengen zur Verfügung stellen. Allerdings bleiben Venture-Kapitalgeber eher im Hintergrund und konzentrieren sich rein auf die Zahlenanalyse anhand von regelmäßig stattfindenden Meetings.

Eine frühe Finanzierung ist somit mit Vorteilen und Nachteilen verbunden – welcher Zeitpunkt für ein Investment der richtige ist, lässt sich somit nicht pauschal beantworten, da jeder Fall anders ist. Je früher ein Investor in ein junges Unternehmen einsteigt, desto höher ist auch sein Risiko und er wird daher eine höhere Risikoprämie und somit Firmenanteile verlangen. Dafür verschafft eine möglichst frühe Finanzierung einen zeitlichen Vorteil und aufgrund der vorhandenen Finanzressourcen können Pläne schneller und besser umgesetzt werden.

Checkliste Investoren finden: Darauf sollte man bei der Investorensuche achten

Generell gilt: ein Investor muss immer mit Bedacht gewählt werden. Dabei sind folgende Aspekte zu überprüfen:

  1. Kompetenz: im Idealfall stammt der Geldgeber aus demselben Geschäftsfeld und steht beratend für die tägliche Arbeit zur Seite.
  2. Netzwerk: der perfekte Investor bringt ein entsprechendes Netzwerk mit allen relevanten Kontakten mit sich. Das sind nicht nur potenzielle Geschäftspartner, sondern auch Dienstleister, Kundensegmente, andere Investoren und die Medien.
  3. Arbeitsweise: wichtig ist auch, wie ein potenzieller Investor generell mit den Unternehmen umgeht, in die er investiert. Schließlich ist der Kreditnehmer auch immer ein Teil dieser Arbeit.
  4. Sympathie: ein weiterer wichtiger Punkt ist die vorhandene Sympathie. Schließlich wird der Investor in Zukunft viel Zeit mit dem Unternehmen verbringen.
  5. Krisenverhalten: in dem Verhalten während unter Umständen vorkommenden Krisenzeiten kommt in der Regel das wahre Gesicht zu Tage. Daher sollte bekannt sein, welche Moralvorstellungen der Investor hat und wie er sich im Fall einer Krise verhält.
  6. Finanzen: kann der Geldgeber bei Bedarf auch weitere Phasen finanzieren? Viel wichtiger ist allerdings die Beantwortung der vorangegangenen Faktoren.

[i] http://www.bmwi.de/DE/Themen/Mittelstand/Gruendungen-und-Unternehmensnachfolge/existenzgruendung.html

 

error: Der Inhalt dieser Seite ist kopiergeschützt!

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen